Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Kontakt
Bild

Evangelische Kirchengemeinde Lüdinghausen

"Schriftgelehrt": Der erste Weltuntergang – Noah, der Archetyp

Der Ökumenische Arbeitskreis lädt ein zur vierten Veranstaltung der Reihe „Schriftgelehrt“: Auslegungen der großen Mythen der Bibel. Am Auftaktabend ging es um das erste Ehepaar, Adam und Eva, dann um den ersten Mord, Kain und Abel, dann um den ersten Feiertag, den Sabbat und nun geht es um den ersten Weltuntergang, um Noah und die Sintflut.

Noah ist der Archetyp des Überlebenden nach einem Weltuntergang. Das Atemberaubende und Unfassliche: Gott lässt die Welt absaufen. Weil die Menschheit verdorben ist, muss alles, was lebt, sterben. Ist Gott noch zu retten? Das fragt sich der aufgeklärte Mensch. Von der Sintflutgeschichte und Noahs Arche gibt es zwar possierliche Bilderbücher. Aber sie ist eine der grausamsten und darum rätselhaftesten Erzählungen in der Bibel.

Zu Beginn stellt Pfarrerin Niemeyer eine Auslegung des Textes vor und berücksichtigt dabei die Worte in ihrer Originalsprache und ihrem kulturgeschichtlichen Zusammenhang. Im Anschluss daran ist Gelegenheit für Rückfragen und Diskussion.

Der Abend findet in der Ev. Kirche „an der Burg“ statt und dauert eine Stunde. 

Alle Interessierten sind willkommen am

Donnerstag, 27.2.2020, 19:00 Uhr zum Thema „Der erste Weltuntergang – Noah, der Archetyp“

Eintrag vom: 13.02.2020