Cookie-EinstellungenWir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Kontakt
Bild

Evangelische Kirchengemeinde Lüdinghausen

An unsere Gemeindemitglieder, Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter sowie Gäste in unseren Häusern:

An unsere Gemeindemitglieder, Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter sowie Gäste in unseren Häusern:

Unser Presbyterium hat getagt, und ich habe die Freude Ihnen mitzuteilen, dass die Bahn frei ist für die Treffen von Gruppen und Kreisen ohne weitere Auflagen im Haus. Sie können besprechen, je nach den Bedürfnissen Ihrer Gruppenmitglieder, ob Sie weiterhin Abstandsregel u.a. für geboten halten; das ist Ihre interne Angelegenheit. Allgemein ist das bei der momentanen Inzidenz unter 10 nicht nötig.

Für die Chöre gelten dabei die aktuellen Regeln der Kirchenmusik. Bitte beachten Sie: Sollten die Inzidenzwerte über diesen Wert steigen, müssen wir uns wieder den dafür g​eltenden Schutzmaßnahmen anpassen.

Wir haben auch über die Gottesdienste gesprochen. Wir folgen den Empfehlungen in der Landeskirche, dort weiterhin die Abstände einzuhalten und beim Singen Masken zu tragen, weil wir keinen G-G-G-Nachweis einfordern für die Teilnahme. Eine Anmeldung ist aber nicht mehr nötig, die Rückverfolgbarkeit der Teilnehmenden auch nicht.

Es gibt weiterhin das Angebot der sonntäglichen ökumenischen Open Air Gottesdienste um 11:30 Uhr an der Burg Vischering. Allein wegen der außerordentlich hohen Akzeptanz und großen Beteiligung aus beiden Gemeinden werden wir diese Gottesdienste, die auch die sichersten sind, was die Infektionsgefahr betrifft, auf jeden Fall bis zum Herbst fortführen.

Wir bieten bis September monatlich einen Gottesdienst in den Kirchen an. Bitte schauen Sie auf die Homepage und in die Schaukästen, zu welchen Terminen diese stattfinden.

Wie Sie vielleicht der Presse entnommen haben, freuen sich die Gemeinden über eine sehr große Zahl von Taufwünschen, die im Lockdown zurückgestellt worden waren. Das ist auch bei uns der Fall. Dies führt dazu, dass wir über den Sommer beinahe jeden Sonntagmorgen einen oder mehrere Taufgottesdienste in der Kirche haben, dazu auch Termine an Freitagen oder Samstagen. 

Angesichts dieser Situation haben wir im Augenblick weder die räumlichen noch die personellen Kapazitäten das vor Corona übliche Gottesdienstprogramm nahtlos aufzunehmen. Wir werden nach den Sommerferien, wenn die Corona-Situation sich hoffentlich im Positiven stabilisiert hat, ein neues "Normal" planen - was auch bedeutet, über die Zukunft der neu entstandenen ökumenischen Sonntagsgottesdienste nachzudenken.

Wir wünschen Ihnen allen gesegnete und entspannte Sommerwochen

Pfarrerin Silke Niemeyer, Vorsitzende des Presbyteriums

Eintrag vom: 17.07.2021